Songtext Frieden tötet Krieg


                                                                Frieden tötet Krieg

1.Strophe:

 

Damals spielten wir hier Fußball, es ist schon lange her,

alles was wir hatten, gibt es jetzt nicht mehr.

So geht das kleine Mädchen mit der Puppe an der Hand, 

über tausende von Trümmern, die Haut, sie ist verbrannt.

Die Straßen bombardiert, die Bäume sind verbrannt,

dort drüben stand die Schule, jetzt nur noch verbrannter Sand.

Ihr belügt euer Volk, Ihr bringt Demokratie, nein nur den Tod,

was anderes bringt Ihr nie.

 

Refrain 3X:

 

Ihr bringt Krieg,

Ihr bringt Leid,

es gibt hier keinen Sieg, 

denn nur Frieden tötet Krieg !

 

2.Strophe

 

Menschen sind verschwunden, was bleibt, ne Geisterstadt,

wo früher der Markt war, zeichnen sich Bombenkrater ab.

Die von meinen Ahnen, so schön aufgebaute Stadt, 

wir liebten sie so sehr, doch jetzt gibt es sie nicht mehr.

Kinder sind am toben, wo einst der Spielplatz war,

heute liegen hier Waffen, von früher ist nichts mehr da.

Ihr habt keine Ehre und auch kein Verstand,

an euren Händen klebt Blut, Ihr seid krank !

 

Refrain 3X:

 

Ihr bringt Krieg,

Ihr bringt Leid,

es gibt hier keinen Sieg, 

denn nur Frieden tötet Krieg !

 

3.Strophe:

 

Auf der Flucht vor Bomben, die Liebste fest im Arm,

zittern wir im Keller, draußen heult der Alarm.

Die Banken und Eliten, die unserer Freunde Leben nahm,

die von ihnen verkauften Waffen, sie schießen sich jetzt warm.

Mit euern Stellvertreterkriegen und machtgeilen Interessen,

zerstört Ihr mein Land, Ihr seid an Gier erkrankt.

Geld wird hier mit Seelen verdient, und aus dem Nichts erschaffen,

meine Familie, gibt`s nicht mehr und Du bist Millionär.

 

Refrain 3X:

 

Ihr bringt Krieg,

Ihr bringt Leid,

es gibt hier keinen Sieg, 

 

nur Frieden tötet Krieg !